Wie TAMAM entstanden ist

Wir arbeiten partizipativ. Die Moscheegemeinden sind von Anfang an eng in das Projekt eingebunden. Alle Themen und Fragen sind mit den Teilnehmenden gemeinsam entwickelt worden. TAMAM ist ein Projekt von Musliminnen und Muslimen für Musliminnen und Muslime, um mehr Kulturelle Bildung in Moscheen zu ermöglichen. Das Museum hat dabei den Rahmen und seine Sammlung zur Verfügung gestellt.

Besonderer Dank gilt unserem Kooperationspartner, dem Institut für Islamische Theologie der Universität Osnabrück. Drei Jahre lang (2015-2018) haben sich die Teilnehmenden der Imamweiterbildung an der Entwicklung des Unterrichtsmaterials beteiligt. Ihr Bedarf und ihre Praxiserfahrung sind stets mit berücksichtigt worden.

Was will TAMAM?

TAMAM verbssert die kulturelle Teilhabe von Musliminnen und Muslimen und öffnet das Museum weiter für die vielfältige Gesellschaft. Außerdem stärkt TAMAM das Gemeinschaftsgefühl der in Deutschland lebenden Menschen.

Wer ist TAMAM?

TAMAM ist ein Bildungsprojekt, in dem Moscheen mit dem Museum für Islamische Kunst von 2015-2018 Materialien für die Kulturelle Bildung entwickelt haben. Wir waren ein Team aus mehreren islamischen Glaubensgemeinschaften und Fachleuten.

Multiplikator*innen

Youssef Adlah

i, Slam e.V.

Iftikhar Ahmed

Ahmadiyya Muslim Jamaat KdöR

Jilali Ait Daou

Teiba e.V./ Islamische Föderation Berlin e.V.

Feride Aktaş

Deutsche Islam-Akademie e.V.

Tutku Alawye

Muslime aller Herkunft deutscher Identität e.V. / Islamische Gemeinschaft der schiitischen Gemeinden Deutschlands e.V.

Jashar Dzaferi

Isa Beu Moschee e. V. / Union der Islamisch-Albanischen Zentren in Deutschland e.V.

Rasim Halili

Isa Beu Moschee e. V. / Union der Islamisch-Albanischen Zentren in Deutschland e.V.

Mersiha Hadziabdic

Islamisches Kulturzentrum der Bosniaken e.V.

Oǧuzhan Korkmaz

Verband der Islamischen Kulturzentren in Deutschland e.V.

Abed-Elrahman Madi

Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.

Salim Nasreddeen

Islamisches Jugendzentrum Berlin e. V.

Burak Örkün

Verband der Islamischen Kulturzentren in Deutschland e.V.

Michael Patock

Liberal-Islamischer-Bund e.V

Afifah Pribadi

Indonesisches Weisheits- und Kulturzentrum e.V.

Imam Rahmansyah

Indonesisches Weisheits- und Kulturzentrum e.V.

Kadir Şahin

Alevitische Gemeinde zu Berlin e. V.

Eda Şahin

DITIB Landesjugendverband Berlin

Sercan Sever

Muslimische Hochschulgruppe Berlin e. V.

Alper Soytürk

Islamische Föderation Berlin e.V.

Projektteam

Seit 2019 ist unser Team weiter gewachsen. Jetzt widmen wir uns der Aufgabe, das TAMAM-Material in Moscheen in ganz Deutschland bekannt zu machen. Außerdem laden wir Multiplikator*innen aus Moscheen zu Workshops nach Berlin ein. Dort lernt Ihr das Museum für Islamische Kunst kennen und erfahrt, wie Ihr mit TAMAM mehr Kulturelle Bildung in Eure Gemeinde bringt. Interesse? Dann meldet Euch einfach bei uns!

Profil_K.Kisa

Kübra Kısa, M.A., Projektmitarbeiterin
Kübra Kısa hat im Bachelor Islamische Theologie und im Master Islamische Theologie im europäischen Kontext an der Universität Tübingen studiert. Während ihres Studiums hat sie ein Auslandssemester in Istanbul an der 29 Mayıs Universität und eines in London an der School of Oriental and African Studies absolviert. Anschließend hat sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Assistentin am Lehrstuhl für Islamische Geschichte und Gegenwartskultur an derselben Universität gearbeitet. Darüber hinaus war sie zunächst zwei Jahre im Jugendvorstand der Sultan Ahmet Moschee in Kirchheim unter Teck aktiv und hat danach als ehrenamtliche Moscheeunterricht für Jugendliche gemacht.

Profil_S.Haacke

Shirin Haacke, M.A., Projektmitarbeiterin
Shirin Haacke hat an der Freien Universität Berlin ihren Bachelor in Arabistik im Hauptfach und Politikwissenschaften im Nebenfach absolviert. Ihren Masterabschluss hat sie an derselben Universität im Fach Islamwissenschaft mit dem Schwerpunkt “Islam in Europa” erworben. Sie war Mentorin am Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften, unterstützt Jugendliche bei Dialog macht Schule und engagiert sich in mehreren Vereinen ehrenamtlich. Bei ihrer vorherigen Arbeit organisierte sie u.a. Schulprojekttage bundesweit mit jugendkulturellem Ansatz im Bereich der Extremismusprävention.

Projektteam (2015 – 2018)

Jilali Ait Daou

Religionspädagogik

Tutku Alawye

Outreach

Gundula Avenarius

Museumspädagogik

Antje Canzler

Mediengestaltung

Jana Braun

Evaluation

Esther Ecke

Social Media

Mersiha Hadziabdic

Outreach

Christine Gerbich

Evaluation

Roman Singendonk

Projektleitung

Philipp Zobel

Kunstgeschichte

Ismael Yavuzcan

Religionspädagogik

Rafiqa Younes

Outreach